Kia: Elektro-Soul kommt im Herbst

Foto 1
Foto 2

Der Kia Soul EV kommt im September in den Handel. Preise nennt der Hersteller noch nicht. Kia wird den Soul EV nicht bei allen Händlern anbieten. Wie auch andere Hersteller sollen sich bestimmte Händler auf den Umgang mit Strom im Auto spezialisieren. Van Vugt begründet das mit den zu erwartenden eher überschaubaren Stückzahlen der E-Modelle und den hohen Investitionen im Handel.

Technisch kann der Soul EV überzeugen, denn die Kia-Ingenieure haben ein interessantes Paket geschnürt. So lassen sich die Koreaner von Zulieferer SK Innovation Batterien mit einer besonders hohen Energiedichte zuliefern. Die 192 Lithium-Ionen-Polymer-Akkus liefern 27 kWh. Zum Vergleich: Der Nissan Leaf verfügt über 24 kWh.

Gleichzeitig ist die Batterie mit 282 Kilogramm immerhin zwölf Kilo leichter als die des Japaners und reicht laut Kia für 200 Kilometer Reichweite, wobei diese – wie bei allen E-Autos – in der Praxis deutlich geringer ausfallen dürfte. Kia-Kunden bekommen zudem auch auf den Soul EV die markenübliche Siebenjahresgarantie bis 150.000 Kilometer, und die gilt auch für die Batterie.

Text: Spot Press Services/Günter Weigel
Fotos: Kia