Buchtipp – David Leukert: Schau, Liebling, der Mond nimmt auch zu

Foto 1

Der Titel ist mutig gewählt. Kaum zu glauben, dass das dem Verlag nicht bewusst gewesen sein soll. Greift er doch ein typisches Frauenproblem auf, von wegen Körpergewicht, das manche Modeschöpfer bei Frauen schon als zu hoch einstufen, wenn man die Frau sehen kann, ohne eine Lupe zu benutzen. Naja, es ist sicher auch ein Problem, mit dem sich figurbewusste Männer rumschlagen. So oder so ist David Leukerts Statement, hier als Buchtitel dienend, kaum geeignet, ein Streitgespräch zum Thema zu schlichten oder beruhigend zu wirken. Aber Leukert kann auch ganz anders:

»Hallo, Schatz! Wie ist es dir ergangen, Schatz?«Ich: »Schlecht, Schatz. Die Zeit ohne dich war schrecklich,Schatz.«Sie: »Schatz, ich habe es auch kaum ausgehalten ohnedich. Schatz, versprich mir, dass du nie wieder alleine diePost von unten hochholst!«

Man ahnt es: Hier nimmt einer sich selbst nicht bierernst, und seine Umwelt auch nicht. Kabarettistisch nimmt David Leukert, sich selbst als eine Art Experten wider Willen sehend, seine Umwelt mit allen möglichen leidigen Alltagsproblemen auf die Feder. Thomas Hermanns, seines Zeichens Comedian (einer von der freundlichen, aber nicht zahnlosen Sorte) gefällts. Zu Recht. Anderen wird es auch gefallen. Nur eine Bedingung scheint zwingend: Man muss bereit sein, sich selbst nicht allzu ernst zu sehen und wichtig zu nehmen.

David Leukert: Schau, Liebling, der Mond nimmt auch zu. Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv); 14.90 Euro.

Scroll to Top