Chevrolet: Aufwertungen zum Modelljahr 2014

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Chevrolet wertet zum Modelljahr 2014 zahlreiche Modelle auf. Beim Einstiegsmodell Spark gehören Anzeigen für Schaltempfehlungen und Reifendruck-Kontrolle immer zum Serienumfang. Die Ausstattung LS kann für 1.000 Euro zusätzlich mit einer Klimaanlage bestückt werden. Unverändert bleibt der Basispreis von 8.990 Euro. Die Reifendruckkontrolle per Anzeige ist auch in allen Aveo-Versionen künftig zu finden, das optionale My Link-System bekommt eine Rückfahrkamera zusätzlich. Für die Top-Ausstattung, die jetzt Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkern und einen Regensensor umfasst, kann man den 74 kW/100 PS-Benziner wählen. Unverändert bleibt beim Aveo der Einstiegepreis von 10.990 Euro.

In der Motorenpalette für den Cruze finden sich als neue Optionen für die Topversion ein 103 kW/140 PS starker 1,4-Liter-Turbobenziner mit Sechsstufen-Automatik und ein 1,7-Liter-Turbodiesel als eco mit 81 kW/110 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe. Serienmäßige Komfortfeatures sind künftig Klimaanlage, Außenspiegel mit LED-Blinkern und eine Bluetooth-Schnittstelle für Audiosystem und Telefon. Unverändert bleibt der Basispreis von 14.990 Euro.

Den kleinen SUV Trax gibt es künftig mit dem 103 kW/140 PS-Turbobenziner und Frontantrieb – alle Ausstattungen können damit kombiniert werden. Mindestens 16.990 Euro muss man für den Trax ausgeben.

19.990 Euro sind der Basispreis für den Van Orlando, das sind 1.000 Euro mehr als bisher. Alle Versionen verfügen über Klimaanlage, Außenspiegel mit LED-Blinkern, Bluetooth-Schnittstelle und Telefon-Sprachsteuerung.

Scroll to Top