Dacia Logan MCV: Nur “praktisch” – das war einmal

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Das Image des rein praktischen Autos ohne besondere Anmutung will der Dacia Logan MCV in zweiter Generation endgültig abstreifen. Die Neuauflage wirkt von außen wie die Kombiversion eines klassischen Pkw und spricht damit rein privat interessierte Kunden ebenso an wie der am Nutzfahrzeug orientierte Vorgänger. Nicht geändert hat sich das Image des Preisbrechers – mit einem Startpreis von 7.990 Euro.

Die Neuauflage des Dacia Logan MCV ist niedriger als der Vorgänger, die Höhe beträgt jetzt 1,51 Meter, das sind 13 cm weniger als bisher. Die Flügeltüren am Heck ersetzt eine Heckklappe, das Karosseriedesign wurde den anderen aktuellen Modellen der Marke angepasst. Das geht zwar zu Lasten des Kofferraumvolumens, mit den Modellen Dokker und Lodgy werden aber inzwischen die Interessenten für primär pragmatische Transportlösungen bei Dacia ohnehin bedient.

Als Benziner gibt es für den Antrieb den bekannten 55 kW/75-PS-Motor, alternativ einen neuen Dreizylinder-Turbo mit 66 kW/90 PS. Das Selbstzünder-Angebot beschränkt sich auf den bekannten 1,5-Liter-Motor mit 66 kW/90 PS. Die Basisaussattung ist gewohnt bescheiden, in den höherwertigen Ausstattungen werden Komofortfeatures wie eine geteilt umlegbare Rückbank, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Bordcomputer, Tempomat und Klimaanlage angeboten. Ein Multimediasystem steht im Dacia Logan MCV anno 2013 erstmals zur Verfügung.

Scroll to Top