Solaris: Elektrobus-Premiere in Österreich

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Der polnische Bushersteller Solaris hat den Urbino 8,9 LE electric bei den Stadtwerken Klagenfurt im Linienbetrieb. Damit lieferte das Familienunternehmen aus Bolechowo bei Poznan den ersten Elektrobus nach Österreich. Das Fahrzeug ist leise, emissionslos und besitzt laut Hersteller ein modernes Design. Die Batterieladung erfolgt durch einen Plug-in-Anschluss. Die Batterien versorgen nicht nur den Antrieb, sondern auch alle anderen Systeme im Bus: Klimaanlage, Heizung, Servolenkung und Türsteuerung. Es ist auch erstmalig im Bus ein Prototyp einer CO2-Klimaanlage mit integriertem Wärmetauscher verbaut. Die entstehende Wärme wird für die Heizung verwendet.

Die Anschaffung des Busses erfolgte im Rahmen des EU-Projektes Cemobil. Es ist ein Prototyp-Fahrzeug, dessen Einsatz ausführlich von Stadtwerke Klagenfurt und Solaris analysiert wird. Die Mess- und Erfahrungswerte werden an die Entwicklungsabteilung des Busbauers weitergeleitet. Danach wird das Fahrzeug laufenden Updates unterzogen.

Text: Erwin Halentz
Fotos: Solaris

Scroll to Top