Renault wertet den Koléos auf

Foto 1
Foto 2

Renault spendiert dem SUV Koléos eine umfassende Modellpflege: Das neue Modell bekommt einen veränderten Kühlergrill, neue Leichtmetallräder in Silber oder Biton-Optik, die Palette der Karosseriefarben wurde um Ebony-Braun erweitert. Erstmals bietet Renault für den Koleos den Totwinkel-Assistenten an. Das radarbasierte System weist den Fahrer durch ein optisches Signal im jeweiligen Außenspiegel auf Fahrzeuge hin, die sich im kritischen Bereich für einen Spurwechsel befinden. Der Totwinkel-Assistent arbeitet mit Hilfe von Radarsensoren im hinteren Stoßfänger und überwacht den Bereich neben und hinter dem Fahrzeug.

Neu auf der Optionsliste ist das System Renault R-Link mit Online-Anbindung. Die Bedienung erfolgt komfortabel und leicht verständlich wahlweise über den 7-Zoll(18 cm)-Touchscreen-Monitor, per Joystick auf der Mittelkonsole oder noch einfacher per Sprachsteuerung. Über die Basisfunktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Applikationen möglich, die sich aus dem Renault R-Link Internet Store herunterladen lassen. Auf Wunsch kann man den Renault Koléos künftig mit einer Weit­winkel-Rückfahrkamera ausrüsten, die das Geschehen hinter dem Fahrzeug zeigt. Mit gut erkennbaren Bildern auf dem R-Link Monitor verspricht Renault eine deutliche Erleichterung beim Einparken.

Scroll to Top