Ford: “SYNC Edition” für weitere Modelle

Beitragsbild
Foto 1

Nach dem Fiesta bietet Ford auch B-MAX, Ford Focus und C-MAX/Ford Grand C-MAX als SYNC Edition an. Das namengebende System ermöglicht die Steuerung von Mobiltelefonen und MP3-Speichermedien, die per Bluetooth oder via USB-Anschluss eingebunden sind, durch einfache Sprachbefehle. Auf Wunsch liest Ford SYNC auch eingehende SMS-Kurznachrichten vor und sendet aus einer Liste vorbereiteter Sätze eine Antwort, ohne dass der Fahrer die Hände vom Steuer nehmen muss. Über eingebundene Speichermedien wie MP3-Player oder USB-Stick spielt Ford SYNC zudem die persönliche Lieblingsmusik ab. Musiktitel lassen sich mit knappen Sprachbefehlen nach Genre, Künstler, Album, Song oder persönlicher Playlist aufrufen und abspielen.

Zu SYNC gehört auch ein Notruf-Assistent. Sobald die Airbags auslösen oder die Benzinpumpe infolge eines Unfalls automatisch abschaltet, wird der Notruf-Assistent aktiviert. Er setzt über eines der per Bluetooth eingebundenen Mobiltelefone der Fahrzeuginsassen einen vordefinierten Notruf in der Sprache des jeweiligen Landes ab, in dem der Unfall passierte. Anhand der GPS-Koordinaten meldet der Notruf-Assistent zudem die genaue Position des Fahrzeugs – ebenfalls in der jeweiligen Landessprache. Weil diese wichtigen Daten nicht an ein Call Center gesendet werden, sondern direkt an die Rettungskräfte, spart diese Notruf-Funktion zusätzlich Zeit.

Für den B-Max kostet die neue Ausstattungsversion 18.370 Euro, beim Focus sind es 20.520 Euro. Für den so ausgetatteten C-MAX muss man mindestens 21.320 Euro einkalkulieren.

Scroll to Top