Ram 1500: Supermans Dienstwagen

Foto 1
Foto 2

Superman kann fliegen und braucht anders als Batman kein Bat-Mobil. Bräuchte er eins, wäre es wohl ein Pick-Up. Das hat sich zumindest Chrysler gedacht.

Kraftvoll und bodenständig: Superman ist kein Hightech-Held wie Batman oder Iron Man. Bei seinen Taten verlässt er sich auf Mut und übermenschliche Kraft statt auf elektronische Helfer oder Tricks. So gesehen passt es gut, dass Chrysler aus Anlass des neuen Superman-Films ausgerechnet den kernig-robusten Pick-up Ram 1500 zum Dienstwagen des Mannes aus Stahl macht – ein Auto so amerikanisch wie der Umhang-Träger vom Planeten Krypton.

Das Einzelstück verfügt über eine mattgraue Karosserie, ein glänzend schwarzes Dach und ein Superman-Logo anstelle des üblichen Widders auf dem Kühlergrill. Innen finden sich Sitzbezüge mit dem klassischen „S“ sowie zahlreiche Zierteile im Cape-Rot des Helden. Zur Motorisierung macht Ram-Mutter Chrysler keine Angaben. Nach dem Start des Films, für den der Pick-up als Werbemittel eingesetzt wird, soll das Fahrzeug nun für einen guten Zweck versteigert werden.

Text: Spot Press Services/Holger Holzer
Fotos: Chrysler, SPS

Scroll to Top