Škoda: Produktionsstart für neuen Octavia

Foto 1

Škoda hat die Produktion des neuen Octavia Kombi (der markentypisch Combi genannt wird) im Werk Mlada Boleslav gestartet. Dafür wurden die Kapazitäten erweitert und modernisiert. Für die Produktion der Modelle Octavia/Octavia Combi und Rapid hat Škoda die Kapazität der Fertigungslinie schrittweise von bisher 800 auf jetzt 1.200 Fahrzeuge pro Tag ausgebaut.

Zu den Produktionsvorbereitungen gehören u. a. ein neuer Karosseriebau und eine vollautomatische Innenraumlackierung.

Der neue Octavia Combi ist 90 Millimeter länger und 45 Millimeter breiter als das Vorgängermodell. Der Radstand ist um elf Zentimeter gewachsen. Neben Komfort-Details aus der neuen Octavia Limousine (u. a. ein doppelseitiger Bodenbelag im Kofferraum, viele Taschenhaken, Abfallbehälter und ein Eiskratzer im Tankdeckel) kommen neue Features wie eine Mantelablage oder eine Fernentriegelung der Rückenlehne im Kofferraum zum Einsatz.

Scroll to Top