Peugeot setzt “Roland Garros”-Tradition fort

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Sondermodelle, die nach der Tennis-Legende Roland Garros benannt wurden, haben bei Peugeot eine lange Tradition. Zur Cabrio-Saison 2013 wird sie mit entsprechenden Versionen von 207 CC und 308 CC fortgeführt.

Sie basieren auf der regulären Top-Ausstattung Allure und werben mit Zusatzaussattungen wie Lederbezügen in Graubeige, dunkel getönten Scheinwerfergehäusen (beim 308 CC mit Bi-Xenon-Einheiten) bestückt – und speziellen Rädern um Interessenten. Durch Metallklappdach, Windschott und vordere Sitzheizung macht Peugeot die Cabrios zu Ganzjahresmodellen. Die Preise der als Benziner und Diesel in verschiedenen Leistungsstufen zwischen 82 kW (112 PS) und 120 kW (163 PS) erhältlichen Sondermodelle beginnen bei 23.950 Euro für den 207 CC Roland Garros 120 VTi und 32.750 Euro für den 308 CC Roland Garros 155 THP.

Scroll to Top