Škoda: Octavia Kombi in dritter Generation

Foto 1
Foto 2

Zum Genfer Automobilsalon präsentiert Škoda die dritte Generation des Octavia Kombi, der nach der typischen Schreibweise des tschechischen Herstellers erneut Combi genannt wird. Der Neue ist neun Zentimeter länger als der Vorgänger und wächst auch in der Breite – hier um 4,5 Zentimeter. Der um 11 Zentimeter längere Radstand soll den Passagieren auf den hinteren Sitzen zugute kommen.

Die Top-Motorisierung (1,8-Liter-Benziner) leistet 132 kW/180 PS. Eine Autogas-Variante hat Škoda ebenso angekündigt wie eine extra sportliche RS-Version, ebenfalls eine Tradition des Hauses.

Scroll to Top