Buchtipp der Woche

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Special: Neues aus der Fernsehküche

Cornelia Poletto: Polettos Kochschule. Mein neuer Grundkurs für Einsteiger
Zabert Sandmann Verlag; 19,95 Euro

Nach dem gelungenen Einstieg mit Mein erfolgreicher Grundkurs für Einsteiger legt Cornelia Poletto nach. Und gibt erneut allerlei Geheimnisse aus ihrer Profiküche preis. Eine kleine Einführung in das jeweilige Kapitel wie z. B. Salate, Pasta, Geflügel, Mehl etc. überzeugt mit anschaulichen Bildern und Tricks, die die Verwendung der Zutaten erleichtern. Wer die Rezepte einer Sternköchin nachkochen möchte, wird wohl nicht alle Zutaten im Supermarkt erhalten, aber den Besuch im Feinkostladen auch nicht scheuen.
Und sollten Sie den Anleitungen im Buch selbst doch einmal nicht folgen können – Cornelia Poletto und ihr Kochschüler Dennis Wilms demonstrieren ihre Künste jeden Sonntag Polettos Kochschule (ARD/Das Erste).

Alfons Schuhbeck: Meine Küchengeheimnisse
Zabert Sandmann Verlag; 19,95 Euro

Im Fernsehen warnt er schon mal vor den fatalen Folgen gehärteter Fette und preist die heilsamen Kräfte der Tomate. Wenn Alfons Schuhbeck ins Dozieren kommt, tut er es mit bayerischem Charme und nicht als Oberlehrer, der mahnend Stimme und Zeigefinger hebt. Auch sein neues Buch lädt zum Nachmachen ein, mit Step by Step-Fotos, mit einem Geheimnis zum jeweiligen Gericht, mit der Erläuterung mehrerer Zubereitungsarten. Keine Angst vor Hähnchenbrust auf Morchel-Zitronen-Sauce mit Spargel – und jetzt bloß nicht abwinken, wenn wir erwähnen, dass auch die Pizza eine Rolle spielt. Denn Schuhbeck wäre nicht Schuhbeck, würde ihm nicht auch die Urmutter des Fast Food zum Gourmet-Gericht geraten.

Auch Alfred Schuhbeck kocht sonntags im Fernsehen, im Bayerischen Rundfunk (Schuhbecks, Meine Küchengeheimnisse)

Rainer Sass: Das Kochbuch
Zabert Sandmann Verlag; 19,95 Euro

Vom Süden ans andere Ende der Republik: Rainer Sass versteht sich selbst als Volkskoch – denn das Nordlicht hat sein Hobby zum Beruf gemacht nach der Devise learning by doing, ohne eine klassische Kochlehre durchlaufen zu haben. So bereitet der Volkskoch schon mal ein Rundstück zu – und bei ihm mutiert das einfache Hamburger Brötchen mit Fleisch und Sauce zur exquisiten Gaumenfreude. Rainer Sass ist seit über 20 Jahren ein TV-Dauerbrenner – so lange führt der Maestro ohne Allüren die Lust am Kochen vor. Insgesamt fasst das Buch über 300 Rezepte – wer sich eines zum Nachkochen aussucht, hat die Qual der Wahl. Sonntags ist Wünsch Dir Sass!-Zeit im NDR.

Übrigens: Poletto, Schuhbeck und Sass sind regelmäßig auch in Lanz kocht zu sehen, freitags im ZDF.

Scroll to Top