Mercedes SLK: Jetzt mit “Sonnenbrillen-Dach”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Roadster-Feeling für Frischluftmuffel verspricht ein neues Glasdach für die 2011 startende dritte Generation des Mercedes-Benz SLK. Die Magic Sky Control genannte Technik erlaubt es, per Knopfdruck die Tönung des Glases zu ändern. Im transparenten Zustand bietet es auch im Winter freien Blick in den Himmel, dunkel gefärbt schützt es vor den Blicken von Lkw-Fahrern oder Sonnenstrahlen. Der Preis für die Sonderausstattung soll unter 2.000 Euro liegen.
br>Die Anpassung der Tönung übernehmen mikroskopische Teilchen im Glasinneren. Wird elektrische Spannung angelegt, richten sie sich auf und lassen viel Licht durch. Fehlt die Spannung, liegen sie flach und lassen weniger Sonnenstrahlen durch. Die Technik ist für Großserienautos neu, findet sich aber bereits bei einigen Edelmobilen. So verfügt etwa der Ferrari 575 M Superamerica über ein Dach mit ähnlicher Technik. Beim Maybach 62 sorgen Flüssigkristalle für einen stufenlosen Übergang zwischen transparent und opak. Dort sind die Einzelsegmente allerdings deutlich kleiner – und der Aufpreis deutlich höher.

Die Bezeichnung Magic steht bei Mercedes in Zukunft für Extras mit besonders deutlich erlebbarem, emotionalen Nutzen. Zu dieser Kategorie zählt auch das Fahrwerk Magic Body Control, das in der kommenden S-Klasse verfügbar sein wird – und Fahrbahnunebenheiten, die zuvor per Kamera erfasst werden, praktisch völlig glattbügelt.

Text: Spot Press Services/Holger Holzer
Fotos: Mercedes

Scroll to Top