Timo Bernhard: Die KÜS gratuliert dem “ADAC-Motorsportler des Jahres”

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Timo Bernhard ist ADAC-Motorsportler des Jahres. Eine Fachjury vergab die Auszeichnung in diesem Jahr zum 31. Mal. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Walter Röhrl, Michael Schumacher und Sebastian Vettel.

„Diese Auszeichnung bedeutet mir viel. Sie ist die Krönung einer ganz besonderen Motorsportsaison“, erklärte Timo Bernhard in einem ersten Statement. „Meine ersten Gehversuche im Motorsport habe ich im Jahr 1991 im ADAC-Kart-Slalom gemacht. Das war für mich damals der ideale Einstieg, denn entscheidend war nur das Talent der jungen Fahrer und nicht das Budget.“

Der 29-jährige aus Dittweiler verzeichnet in seiner Rennfahrer-Karriere viele beeindruckende Siege: 2003 bei den 24 Stunden Daytona, in den Jahren 2006 bis 2009 vier Mal in Folge beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring, dann 2008 bei den 12 Stunden von Sebring.

Ein besonderes Highlight in der Karriere von Timo Bernhard bildet schließlich der Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans vom Juni 2010. Da gewann Timo Bernhard zum ersten Mal das neben dem Event in der Eifel bedeutendste 24-Stunden-Rennen der Welt. Mit Mike Rockenfeller und Romain Dumas fuhr Timo Bernhard souverän im Audi R 15 TDI zum Sieg – beim wohl prestigeträchtigsten Langstreckenrennen der Welt.

Die Jury würdigte den von der KÜS unterstützten Motorsportler unter anderem für seine Ausdauer, sein Talent als Teamplayer und sein Durchsetzungsvermögen im Kampf um seine zahlreichen Titel. Diese Eigenschaften machen Bernhard, so zeigten sich die Juroren überzeugt, zu einem idealen sportlichen Vorbild für viele Nachwuchsrennfahrer.

Text: KÜS, Jürgen C. Braun, Quelle: Porsche
Fotos: Oliver Kleinz

Scroll to Top