Foto 1
Foto 2
Foto 3

Eine Spritsparversion und zwei neue Motoren ergänzen im Spätherbst die Angebotspalette des Citroën C5. Einen Verbrauch von nur 4,8 Litern Diesel auf 100 Kilometern soll künftig ein Optionspaket aus Stopp-Start-System und Leichtlaufreifen ermöglichen. Kombinierbar ist es mit dem 82 kW/112 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor und einem automatisierten Sechsganggetriebe. Preise nennt der Hersteller noch nicht.

Neuer Einstiegsmotor wird der aus der Kooperation mit BMW stammende 1,6-Liter-Benziner mit 88 kW/120 PS, der unter anderem auch im Mini eingesetzt wird. In Kombination mit dem serienmäßigen automatisierten Sechsgangschaltgetriebe soll der Verbrauch bei 6,2 Litern Super liegen. Die Preisliste dürfte bei rund 23.000 Euro starten.

Die Leistungslücke zwischen dem 3,0-Liter-V6-Diesel mit 177 kW/241 PS und dem 120 kW/165 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel schließt künftig ein 2,2-Liter-Triebwerk mit 150 kW/204 PS. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 5,9 Litern Diesel an. Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber bei mindestens 31.000 Euro liegen.

Darüber hinaus erhalten alle Versionen des Mittelklässlers neue Scheinwerfer mit LED-Ketten am unteren Rand. Derart aufpoliert soll das als Limousine und Kombi erhältliche Modell auch gegen die neue Konkurrenz aus dem eigenen Konzern bestehen, den im Frühjahr startenden Peugeot 508.

Text: Spot Press Services/Holger Holzer

Fotos: Citroën

Scroll to Top