Mercedes: Neue Motoren für die S-Klasse

Foto 1
Foto 2

Insgesamt vier neue Diesel- und Benzinmotoren haben die Stuttgarter ihrer S-Klasse spendiert. Die deutliche Verbrauchssenkung bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung habe man durch das Zusammenspiel verschiedener technischer Innovationen erreicht, die über den gesamten Antriebsstrang verteilt wirken. Dazu zählt beispielsweise auch die umfangreich überarbeitete 7-Stufen-Automatik und die Stopp-Start-Technik.

Den größten Überraschungseffekt birgt dabei der S 250 CDI BlueEfficiency. In diesem Modell findet sich jetzt der erste Vierzylinder-Motor in der nahezu 60-jährigen Geschichte der S-Klasse. Bei einer Leistung von 150 kW/204 PS aus 2,1 Litern Hubraum liegt der Kraftstoffverbrauch im Schnitt bei 5,7 Liter auf 100 Kilometer. Dies entspricht einem Schadstoffausstoß von 149 g CO2/km. Das 71.876 Euro teure Modell spurtet in 8,2 Sekunden auf 100 km/h und bringt es immerhin auf eine Spitze von 240 km/h.

Ein neuer V6-Diesel im S 350 Blue TEC bringt 190 kW/258 PS auf die Straße. Bei einem kombinierten Verbrauch von 6,8 Liter auf 100 Kilometer beträgt der CO2-Ausstoß 177 Gramm pro Kilometer. Und mit 225 kW/306 PS im S 350 BlueEfficiency bzw. 320 kW/435 PS im S 500 BlueEfficiency geht nun die sogenannte BlueDirect-Motorengeneration als V6- und V8-Benziner an den Start. Sie sorgt ebenfalls für einen geringeren Verbrauch bei gleichzeitig höherer Leistung. Unter anderem wegen der Stopp-Start-Funktion, die serienmäßig neben den beiden Benzinern auch im S 250 CDI zum Einsatz kommt.

Text: Spot Press Services/Thomas Weber
Fotos: Daimler

Scroll to Top