Horex: Neues Modell wird zur Intermot präsentiert

Foto 1
Foto 2

Die Traditionsmarke Horex präsentiert ihr neues Motorrad erstmals auf der Intermot (6. – 8. Oktober) in Köln. Die neue Maschine soll von einem neuentwickelten und schmalen 1,3-Liter-VR-Sechszylinder mit Kompressor angetrieben werden und bis zu 147 kW/200 PS leisten. Das Drehmoment des Dreiventilers wird laut Hersteller bei über 150 Newtonmetern liegen, die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h. Der sportliche Roadster wiegt 240 Kilogramm und verfügt über eine Einarmschwinge mit Zentralfederbein und Riemenantrieb; ABS ist serienmäßig. Nächstes Jahr sollen die ersten Maschinen zu den Kunden finden. Der Preis des Zweirads steht noch nicht fest.

Unter dem Namen Horex entstanden zwischen 1923 und 1960 Ein- und Zweizylindermotorräder. Dabei stand die Marke für außergewöhnliche Antriebstechnik und innovative, hochwertige Zweiräder. Der Firmenname setzt sich aus Homburg und Rex-Konservenglasgesellschaft Bad Homburg zusammen, ein elterlicher Betrieb des Firmengründers Friedrich Kleemann. Horex wurde 1960 von der Daimler-Benz AG übernommen und kurze Zeit später aufgelöst. Bekannt wurde Horex zu Produktionszeiten durch seine sportlichen Zweiräder mit den martialischen Namen Imperator, Resident oder Rebell.

Text und Fotos: Spot Press Services/fh

Scroll to Top