Rallye: Kahle und Škoda feiern gemeinsam den Meister-Titel

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Ein zweiter Platz am vergangenen Wochenende beim fünften und letzten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft, der „Saarland-Rallye“, das reichte dem sechsfachen Titelträger Matthias Kahle, um seiner Titelsammlung Erfolg Nummer sieben hinzuzufügen. Mit seinem Beifahrer Peter Göbel löste der 42-jährige, gebürtige Sachse, seit Jahren in Köln wohnhaft, Hermann Gassner jr. als nationalen Champion ab.

Feiern durfte im Start- und Zielort Dillingen aber nicht nur das Team Kahle/Göbel, sondern die gesamte Vertretung von Škoda Sport: Der Sieg ging an die Paarung Mark Wallenwein/Stefan Kopcyk (Stuttgart), die ebenfalls einen Škoda Fabia pilotierten. Für sie war es der erste Sieg bei einem Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft.

Mit zwei Gesamtsiegen in seinem Fabia S2000 hatte Kahle die Grundlage für den Titelgewinn gelegt. Peter Göbel feierte die vierte Meisterschaft und ist damit der erfolgreichste Beifahrer in der Deutschen Rallye-Meisterschaft. In der kommenden Saison wird die Deutsche Rallye-Meisterschaft wieder in sechs Läufen entschieden. Kein DRM-Lauf wird mehr – nach dem Rückzug von deren langjährigem Leiter Karl Fries – die Eifel-Rallye sein.

Text: Jürgen C. Braun
Fotos: Oliver Kleinz

Scroll to Top