Mercedes-Benz Fashion Week: Der Laufsteg gehört Berlin

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Die Mode-Welt regiert wieder in der deutschen Hauptstadt: die 7. Mercedes-Benz Fashion Week (noch bis 10. Juli 2010) hat Berlin fest im Griff. Prominente, Models, Designer und Zaungäste strömen zum Bebelplatz am Prachtboulevard Unter den Linden. Dort werden von Designern und Modelabels wie Anja Gockel, Custo Barcelona, Dimitri, Kaviar Gauche, Kilian Kerner, Laurel, Rena Lange und vielen anderen die Mode für den Frühling/Sommer 2011 präsentiert. Premiere feiern diesmal Blacky Dress, Christina Duxa Couture, Dawid Tomaszewski und Mavi.

Zahlreiche Designer vergangener Jahre kommen wieder und prägen die Show. Zudem steigt die Zahl der Neuzugänge und bestätigen die Attraktivität, die die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin national und international genießt. Auch der Nachwuchs bekommt seine Chance. Aus über 150 Bewerbungen wurden acht Finalisten ausgewählt, die einer Jury ihre Entwürfe vorstellen. Der Gewinner erhält während der Modewoche im Januar 2011 seine eigene Schau.

Neues Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Frühjahr/Sommer 2011 ist das Topmodel und Schauspielerin Milla Jovovich. Fotografiert vom legendären Modefotograf Miles Aldrigde trägt sie einen Hut von Designer Phillip Treacy. Dieses aktuelle Kampagnenmotiv steht für Faszination und Individualität – das ist die Verbindung zwischen Mercedes-Benz und hochkarätigem Mode-Design. Mit diesem Engagement möchte der Autobauer den Designern die Präsentation ihrer neuesten Kreationen ermöglichen und zugleich die Besucher für Mode sowie Design sensibilisieren und begeistern.

Ein elegantes und einzigartiges Design verkörpert das Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet. Die offene E-Klasse steht für Individualität mit einem Schuss Expressivität. Ferner besticht es mit moderner Technologie und nachhaltiger Mobilität. Nach dem Motto „Vier Jahreszeiten, vier Personen“ kann das Windschottsystem AIRCAP auf Knopfdruck ausgefahren werden. In Verbindung mit der Nackenheizung AIRSCARF ist Cabrio-Fahren zu jeder Jahreszeit möglich – mit dem luxuriösen Designobjekt, der glatten, glänzenden Maschine. Auch in dieser Saison ist der Express- und Logistikpartner DHL dabei und punktet mit perfektem Timing. Neben Berlin sorgt das Unternehmen dafür, das Modemessen in zehn Ländern auf vier Kontinenten pünktlich und in bester Qualität ihre Kollektionen vor Ort haben. DHL stärkt sein Geschäft mit der Textil- und Bekleidungsindustrie. Bei den großen Mode-Events in New York, Moskau, Sydney oder Hongkong ist der Logistiker gemeinsam mit Top-Designern auf dem Laufsteg präsent. DHL entwickelt maßgeschneiderte Transportlösungen für weltbekannte Modelabels und deckt die gesamte logistische Wertschöpfungskette ab: von der Materialbeschaffung über das Mustergeschäft, die Qualitätskontrolle, der Lagerung und der Veredelung von Kleidungsstücken bis hin zur direkten Belieferung der Boutiquen internationaler Modehäuser.In Berlin finden zu den Mode-Shows wieder zahlreiche Fachmessen statt. Die auf Streetwear spezialisierte Messe Bread & Butter trifft sich zum dritten Mal auf dem ehemaligen Flughafen in Tempelhof. 650 Aussteller sind dort dabei. Bei der Messe Premium sind 900 Damen- und Herrenkollektionen auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände The Station vertreten. Dessous zeigt die Messe 5 Elements. Bei der Fashion Week stehen rund 40 Schauen auf dem Programm. Bis zum kommenden Samstag suchen 120.000 Aussteller, Einkäufer, Designer, Studenten, Journalisten und Schaulustige ihre Mode.

Text und Fotos: Erwin Halentz

Scroll to Top