Michelin-Straßenkarten: Neuheit zum 100. Geburtstag

Foto 1
Foto 2

Zum 100. Geburtstag der ersten französischen Michelin-Straßenkarte kombiniert das Unternehmen die klassische Papier-Ausgabe nun mit integrierten zweidimensionalen Strichcodes. Diese geben den Benutzern von iPhones zusätzliche Informationen – wie zum Beispiel zur Verkehrslage oder zu Baustellen. Die neuen, zunächst nur für Frankreich verfügbaren Karten sind seit Anfang Mai unter dem Namen „France Trafic en temps réel“ im Handel erhältlich. Die Einbeziehung von weiteren Smartphones ist geplant.

Die Erfolgsgeschichte der Michelin-Straßenkarte begann 1910. Bis 1913 ließen die Brüder Michelin Frankreich kartographieren und in 47 verschiedene Kartenblätter aufteilen. Die detaillierten Straßenkarten sollten der stetig wachsenden Zielgruppe der Automobilisten das Reisen erleichtern. In den folgenden zwanzig Jahren erschienen bereits Editionen der wichtigsten europäischen Länder und der USA. Weltweit vertreibt Michelin heute Straßenkarten für 32 Staaten sowie zahlreiche Reise-, Hotel- und Restaurantführer. Das französische Unternehmen verkauft jährlich fünf Millionen Karten in Frankreich, weltweit sind es mehr als zehn Millionen.

Text: Spot Press Services/em
Fotos: SPS/Michelin

Scroll to Top