CD-Tipp der Woche

Foto 1

Steinwolke: Die frühen Jahre (Sireena/Broken Silence)

Katharine, Katharine/was ist los mit mir/steig in die Luxuslimousine …, ja, genau, das war einer der Kracher auf dem Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle 1982. Da allerdings hatten die Musiker, die mit ihrem Ohrwurm auf der Nonsens-Welle mit schwammen, schon fünf Jahre als Band hinter sich. Die persönlichen Highlights aus dieser Zeit haben die Bandmitglieder jetzt versammelt und unter dem Titel Die frühen Jahre veröffentlicht.

Das Selbstverständnis drückte die Band seinerzeit so aus: Rock, Reggae, Folk, Jazz, Urwald, Blues, Zirkus, englisch, deutsch, lyrisch, fetzig, experimentell, Gesang, Rhythmik, Spontanes, Geräusche, Melodien, Tanz. Auf der CD erinnern die ersten sechs Titel an das Steinwolke-Plattendebüt, das die Musiker auf eigene Kosten einspielten und selbst die Pressung veranlassten. Weitere acht Titel entstammen der zweiten LP Lionskweet, 1980 in Holland aufgenommen. Den Abschluss bilden fünf Erinnerungen an die dritte LP, ein Live-Album von 1981. Was danach kam, ist bekannt. Und weil es hier darum geht, die bisher im Schatten stehenden Songs dem Vergessen zu entreißen, musste Katharine außen vor bleiben. Womit nichts gegen den NDW-Klassiker gesagt sein soll.

Scroll to Top