Buchtipp der Woche

Foto 1

Paul Newman: Hollywood Collection. Eine Hommage in Bildern.
Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag; 29,90 Euro.

Warum er auswärts Hamburger essen solle, wo er doch zu Hause ein Steak habe, fragte Paul Newman einmal zurück, als er nach seiner Auffassung von ehelicher Treue gefragt wurde. Ehefrau Joanne Woodward soll ob der Deutlichkeit dieser Aussage nicht so sehr amüsiert gewesen sein, wurde seinerzeit kolportiert, aber der Inhalt dürfte sie zweifelsfrei erfreut haben.

So klar und kantig wie dieses Statement war die gesamte Person. Nicht nur die berühmten blauen Augen, die ihn auch zum Symbol männlicher Attraktivität machten, waren sein Markenzeichen. Denn in vielfacher Weise griff der Schauspieler in gesellschaftliche Belange ein. Während die Rolle des resignierten, durchsetzungsschwachen Brick zu seinen berühmtesten gehört (an der Seite von Elizabeth Taylor, die ihn als Katze auf dem heißen Blechdach mit aller Kraft zurückholt ins Leben), bezog Paul Newman im realen Leben immer wieder klar und energisch Position. Nicht bloß im Film (Der Clou) konnte er den Großen und Mächtigen nach Kräften an den Karren fahren: Richard Nixon definierte ihn, den Gegner des Vietnamkriegs, als seinen Feind, was Paul Newman keineswegs unangenehm war. Der engagierte sich unter anderem gegen Drogenmissbrauch und spendete die kompletten Einnahmen seiner Firma Newman's Own (Salatdressings) für soziale Zwecke.

Popularität brachte ihm auch sein Engagement für den Motorsport – Paul Newman fuhr mit Begeisterung Autorennen. Diesem Hobby widmet sogar die Internet-Enzyklopädie Wikipedia unter dem Eintrag zu Paul Newman einen eigenen Abschnitt: Im Jahr 1979, im Alter von 54 Jahren, erreichte Paul Newman bei den 24 Stunden von Le Mans im Team mit Rolf Stommelen auf einem Porsche 935 Platz 2, wobei der Porsche jedoch fast ausschließlich von Stommelen gefahren wurde. Im Alter von fast 70 Jahren war Newman 1995 Mitglied im Siegerteam beim 24-Stunden-Rennen von Daytona und auch in den Folgejahren noch mehrfach am Start (www.wikipedia.de/Paul_Newman).

Erst in den letzten Lebensjahren wurde es ruhiger um ihn, nachdem er in Road to Perdition noch einmal all seine schauspielerische Kraft unter Beweis gestellt hatte. Am 26. Januar 2010 wäre Paul Newman, der 2008 an den Folgen einer Krebserkrankung verstarb, 85 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erscheint die umfassende Bild-Biographie.

Scroll to Top