“Highway Hero”: Nervenstarker Beifahrer stoppt Auto

Beitragsbild
Foto 1

Sven Rauhut aus Hoyerswerda ist als Beifahrer mit seinem Kollegen auf der Autobahn unterwegs: plötzlich durchschlägt ein Metallgegenstand die Frontscheibe und trifft den Fahrer am Kopf. Der Verletzte sackt bewusstlos und blutüberströmt hinter dem Lenkrad zusammen. Der 30-jährige Bodenleger schafft es vom Beifahrersitz aus, den führerlosen Wagen zum Stehen zu bringen. Er rettet so seinem Kollegen und anderen Verkehrsteilnehmern das Leben. Dafür kürten ihn der US-amerikanische Reifenhersteller Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) zum Highway Hero des Monats November. Mit dieser Aktion werden das ganze Jahr über Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahren und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Am 16. November 2009 fuhren die beiden Bodenleger auf der Autobahn A4. Am Kreuz Chemnitz wollte der Fahrer auf die A72 wechseln, als plötzlich ein Metallteil durch die Frontscheibe fliegt und den Fahrzeugführer am Kopf trifft. Im Gesicht getroffen ist er sofort blutüberströmt und bewusstlos – das Auto fährt führerlos und mit hoher Geschwindigkeit weiter. Zudem verklemmt sich der Fuß des bewusstlosen Fahrer am Gaspedal, der Wagen beschleunigt. Ein vorausfahrendes Fahrzeug hatte das Stahlteil hoch geschleudert.

Der 30-jährige Beifahrer Rauhut reagiert geistesgegenwärtig, greift ins Lenkrad. Er schafft es, den Wagen vor der kurvenreichen Abfahrt zur A72 zurück auf den geraden Abschnitt der A4 zu lenken. Zugleich kann er den Fuß seines Kollegen vom Gaspedal ziehen, der Škoda ist bereits bei 140 km/h. Mit Motor- und Handbremse gelingt es Rauhut, die Geschwindigkeit zu drosseln. Er lenkt den Pkw vorsichtig vom Beifahrersitz aus auf den Standstreifen. Dort bringt er den Wagen nach über drei Kilometern Irrfahrt zum Stehen. Sofort hilft er seinen schwerverletzten Kollegen, alarmiert Notarzt und Polizei. Der Fahrer wird mit einer Gehirnerschütterung, Platzwunden und mehreren Brüchen am Kopf ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen ist er operiert, und wird wohl wieder gesund werden: Es ist fast ein Wunder, dass er überlebte. Das Metallteil wog rund 500 Gramm.

Goodyear und der AvD ermitteln aus den Highway Heros der Monate den Jahressieger. Auf ihn wartet ein SEAT Ibiza Sport 1.6 16V im Gesamtwert von über 18.000 Euro von SEAT Deutschland. Zusätzlich erhält der Gewinner vom Partner Allianz eine Autoversicherung mit dem CO2-Minderungszertifikat ECOmotion für ein Jahr.

Text: Erwin Halentz, Foto: Goodyear.

Scroll to Top