Nissan: Vorverkauf für 370Z-Roadster gestartet

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Ein Jahr nach dem Nissan 370Z Coupé geht im März 2010 der Roadster in den Verkauf, der Vorverkauf ist aber bereits jetzt angelaufen. Die Preise für den 243 kW/328 PS starken Roadster beginnen bei 41.390 Euro für die Version mit manuellem Sechsganggetriebe und schwarzen Stoffsitzen. Zusätzlich haben Kunden die Alternative der 44.490 Euro teuren PACK-Version mit Lederausstattung, beheiz- und kühlbaren Sitzen sowie einem BOSE® Sound System. Erstmals in Europa für den Roadster zu ordern ist – nur in Kombination mit dem PACK-Paket und zu einem Aufpreis von 2.100 Euro – eine in der Charakteristik eines Handschalters abgestimmte Siebenstufen-Automatik.

Das mehrlagige Stoffdach erhielt im Vergleich zum Vorgänger 350Z ein leicht vergrößertes und beheizbares Glasfenster. Das Verdeck öffnet und schließt wahlweise über einen Druckknopf auf der Mittelkonsole oder die an der Fahrertür angebrachte Taste des Intelligent-Key-Systems. So lässt sich die Kapuze des 370Z Roadsters auf Wunsch auch von außen öffnen.

Serienmäßig ab der Basisversion sind verstellbare Sitze, ein CD-Player mit vier Lautsprechern und AUX-Anschluss, eine Lenkradfernbedienung, eine Bluetooth®-Schnittstelle, Regen- und Lichtsensor, das schlüssellose Zugangs-System Intelligent Key, eine Start-/Stopp-Taste anstelle eines konventionellen Zündschlosses, ABS, EBD und Brems-Assistent, ESP, Klimaautomatik, Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer, LED-Heckleuchten, elektrische Fensterheber sowie insgesamt sechs Airbags.

Im Nissan 370Z Roadster PACK kommen zusätzlich ab Werk ein BOSE® Audio System, neu entwickelte Air Seats – über Drehregler auf der Mittelkonsole zugleich beheiz- wie kühlbar – eine Schaltpositions-Anzeige, eine Sitzheizung, schwarze Lederpolster und eine Cruise Control mit Geschwindigkeitsbegrenzer hinzu. Das System Synchro Rev Control nimmt über ein kurzes Zwischengasmanöver automatisch eine optimale Drehzahlanpassung beim Hoch- und Runterschalten vor. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört ein Berganfahrassistent für erleichtertes Anfahren an Steigungen, indem die Bremsen noch einige Sekunden lang festgehalten werden.

Der 350Z Roadster war – anders als in Nordamerika – in Europa bislang ausschließlich mit Handschaltgetriebe erhältlich. Für den neuen 370Z Roadster PACK bietet Nissan nun erstmals optional das auch im Coupé eingesetzte Siebenstufen-Automatikgetriebe seines japanischen Tochterunternehmens JATCO an.

Scroll to Top