Fulda Challenge: Teilnehmer 2010 stehen fest

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Adriane Langer, Ute Stratmann, Stefan Brambring und Jürgen Hager haben es geschafft: Nach sechs harten und selektiven Disziplinen haben sie sich ein Ticket für das Winterabenteuer in Nordkanada gesichert.

Der Radwechsel erwies sich beim Qualifikationslauf in Bad Kissingen für viele Teilnehmer als schwierigste der Prüfung. Ich hatte noch nie einen Radschlüssel in der Hand gehabt , erklärte etwa Adriane Langer ihren letzten Platz in der Disziplin.Sie war mit 15 weiteren Bewerber der Einladung des Reifenherstellers Fulda nach Bad Kissingen gefolgt, um dort unter der Wettkampfleitung der Rennsportlegende Hans-Joachim Strietzel Stuck auf dem Gelände von pro-log (Veranstalter) ihre Allround-Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Die Fulda Challenge: Jedes Jahr lässt sich Fulda Reifen neue Strecken und neue Events einfallen, um den Sportlern bei Temperaturen von bis zu minus 40 Grad einen arktischen Zehnkampf bieten zu können. So wurden bisher Rennen auf SUVs, Kettenfahrzeugen, Skiern, Quads, Luftkissenboote, in Kajaks und Buggys ausgetragen. Bei Wettbewerben wie Halbmarathon, Berglauf und Mountainbike-Rennen ist neben Kondition vor allen Dingen Leidensfähigkeit gefragt. Kraft, Balancegefühl und Mut mussten die Sportler u.a. bei Schluchtenüberquerungen am Seil oder Eiswandklettern beweisen.

Zu den Teilnehmer(in)nen der vergangenen neun Jahre zählen der frühere Fußball-Europameister Fredi Bobic, Boxprofi Sven Ottke, der frühere Olympiasieger Lars Riedel, die Paris-Dakar Gewinnerin Jutta Kleinschmidt, die achtfache Goldmedaillen-Gewinnerin Birgit Fischer, der Zehnkämpfer Frank Busemann (Gewinner 2008) und Joey Kelly (Gewinner 2009).

Die 10. Fulda Challenge führt den Wettkampf-Tross vom 10. bis zum 17. Januar 2010 bis zum Polarkreis und endet in der Olympiametropole Vancouver. Insgesamt acht gemischte 2er Teams werden um den traditionellen Hauptgewinn kämpfen – einen Goldnugget. Zwei dieser Teams werden aus Prominenten gebildet. Der amtierende DTM-Champion Timo Scheider hat seine Teilnahme bereits fest zugesagt.

Wir hatten ideale Wettkämpfe: Perfekt organisiert und dazu eine klasse Location. Dazu erwiesen sich die Teilnehmer als echte Sportskameraden, die miteinander super fair umgegangen sind. Ich freue mich bereits, die Gewinner sowie das ganze Fulda-Team in Kanada wiederzusehen, so das Fazit von Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck zum Qualifikationslauf in Bad Kissingen.

Scroll to Top