Subaru: Rettungskarten neu für alle Modelle

Foto 1

Die Subaru Deutschland GmbH bietet ab sofort für alle Neufahrzeuge sogenannte Rettungskarten an. Damit unterstützt Subaru die Rettungskräfte in ihren Bemühungen, bei Unfällen verunglückte Personen so schnell wie möglich zu retten und damit Leben zu erhalten.

Die zur besseren Übersichtlichkeit farblich gestalteten Karten zeigen den Rettungskräften die Positionen wichtiger Komponenten im Fahrzeug an und ermöglichen es den Rettern so, schnell und gefahrlos Zugang zu den Insassen zu erhalten.

Hintergrund der Neuerung ist die Tatsache, dass Karosseriestrukturen, Sensorik und Pyrotechnik von Airbags und Gurtstraffern in modernen Fahrzeugen immer komplexer sind. Diese Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit machen die Arbeit der Retter nach einem Unfall jedoch häufig schwieriger. Für Rettungsdienste, die Passagiere teilweise unter Einsatz schwerem Gerätes aus Fahrzeugen befreien müssen, ist es beispielsweise wichtig zu wissen, an welcher Stelle der Karosserie sie Spreizer und Schere ansetzen können oder welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen.

Feuerwehren und Rettungsdienste können derartige Daten zu allen Subaru-Modellen auch auf einem eigens geschaffenen Internetportal abrufen. Darüber hinaus haben sie bereits seit längerem die Möglichkeit, zu allen Subaru-Modellen gezielt und zentral bei verschiedenen Anbietern umfassende Informationen zu erhalten, die noch wesentlich weiter gehen als die grundlegenden Angaben auf der Rettungskarte, wie sie der ADAC fordert. Diese Daten werden ständig aktualisiert und sind damit immer auf dem neuesten Stand. Die Informationen sind in einem Rechnersystem enthalten, das beispielsweise auch von einem Unfallort aus genutzt werden kann.

Subaru hat sämtliche sicherheitsrelevanten Daten für alle aktuellen Modelle auch auf einer Internetseite zusammengestellt. Die Besitzer dieser Fahrzeuge finden die jeweiligen Rettungskarten unter www.subaru.de/rettungskarte.

Quelle: Subaru Deutschland

Scroll to Top