Škoda Superb Combi: Detaillösungen für den Alltag

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Mit verschiedenen Finessen stattet Škoda den Superb Combi aus, der zur IAA vorgestellt wird und künftig parallel zur Limousine angeboten wird. Zum ersten Mal gibt es bei Škoda ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem: Mit KESSY reicht eine Berührung des Türgriffs zum Entriegeln der Tür. Durch Druck auf eine Taste am Türgriff wird die Tür wieder verriegelt. Der Motor wird mit einer Start-/Stopp-Taste rechts an der Lenksäule gestartet und ausgeschaltet.

Die Heckklappe kann auf Wunsch elektrisch geöffnet und geschlossen werden. Nach dem Öffnen der Klappe verschiebt sich das Rollo automatisch in die mittlere Position und schafft somit mehr Raum für das Be- und Entladen. Eine abnehmbare Leuchte auf der linken Seite des Kofferraums kann bei Bedarf als Taschenlampe eingesetzt werden.

Der Škoda Superb Combi wird mit den Benzinern 1,4 TSI 92 kW/125 PS, 1,8 TSI 118 kW/160 PS und 3,6 FSI V6 191 kW/260 PS sowie zwei Dieselmotoren 2,0 TDI PD 103 kW/140 PS und 2,0 TDI CR DPF 125 kW/170 PS angeboten.

Scroll to Top