KÜS: Saar-Wirtschaftsminister Rippel besucht KÜS am IAA-Messestand

Foto 1
Foto 2

Der saarländische Wirtschaftsminister Joachim Rippel besuchte am Freitag den Messestand der KÜS auf der IAA in Frankfurt. Mit einer Delegation seines Hauses informierte er sich bei der Kfz-Überwachungsorganisation über die derzeitige Lage im Prüf- und Gutachtengeschäft und erkundigte sich nach den Erwartungen an den Messeauftritt. Er zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und Größe der KÜS, die bundesweit mit rund 1.000 Prüfingenieuren rund 2,3 Millionen Hauptuntersuchungen durchführt.

Die Bundeszentrale der KÜS befindet sich mit 130 Mitarbeitern in Losheim am See.

Besonders interessiert zeigte sich Minister Rippel am Gasfahrzeug des Projektes CO2-100minus, das am KÜS-Messestand zu sehen ist. Hier ist die KÜS Partner der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, mit dabei ist auch das saarländische Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft. Es geht dabei um die Minderung des CO2-Ausstoßes unter 100 Milligramm und den so genannten monovalenten – also den einzigen – Antrieb des Fahrzeuges mit Flüssiggas.

Scroll to Top