Honda: Neues Motorrad-Getriebe entwickelt

Foto 1

Honda plant die Einführung eines vollautomatischen Doppelkupplungsgetriebe in ihrem neuen Flaggschiff VFR 1200, das noch in diesem Jahr vorgestellt werden und 2010 auf den Markt kommen soll. Das als Extra angebotene Getriebe soll sich, so Honda, durch äußerst schnelle Schaltvorgänge ohne Lastunterbrechung hervortun.

Dank effizienter Kraftübertragung liege der Kraftstoffverbrauch mit dem neuen Getriebe auf gleichem Niveau wie mit einem konventionellen Schaltgetriebe – oder darunter. Dank des Einsatzes von modernster Elektronik ermögliche die neue Technik perfekte und sehr sanfte Gangwechsel. Die Schaltpausen und damit einhergehend die Lastunterbrechungen fallen extrem kurz aus, wodurch eine effiziente Beschleunigung und noch mehr Fahrspaß garantiert wird. Das neue Getriebe biete dem Benutzer verschiedene Optionen zur Bedienung. Im Vollautomatik-Betrieb werden die sechs Gänge automatisch gewechselt, passend zu Drehzahl und Geschwindigkeit. Vorgewählt werden kann hierbei der Modus – normale, Kraftstoff sparende Gangart (D) oder sportliche Fahrweise (S). Dazu bietet das Getriebe die Möglichkeit, die Gangstufen manuell zu wählen, und zwar über Drucktasten an der linken Lenkerarmatur. Mit dem Zeigefinger kann unter Volllast – wie mit einem Schaltautomaten – hochgeschaltet werden, mit dem Daumen wird heruntergeschaltet. Manuelle Kupplungs- oder Schaltvorgänge gehören beim Doppelkupplungsgetriebe der Vergangenheit an. Unabhängig in welchem Modus gefahren wird, fallen die Schaltvorgänge immer sehr kurz und ohne störende Lastwechsel aus. Honda plant, nach und nach weitere hubraumstarke Motorradmodelle mit der neuen Dual Clutch Transmission anzubieten. Der Preis wurde noch nicht genannt.

Text: Hans-Joachim Mag

Scroll to Top