Michelin und Harley-Davidson: Erste gemeinsame Reifen-Entwicklung

Foto 1

Erstmals in der langen Historie beider Traditionsunternehmen haben Michelin und Harley-Davidson gemeinsam einen speziellen Reifen für die Motorräder der amerikanischen Kultmarke entwickelt. Erkennungszeichen des neuen MICHELIN Scorcher 31: Seine Flanken ziert neben dem Logo des Reifenspezialisten auch der Harley-Davidson-Schriftzug. Das Emblem des 1903 in Milwaukee (Wisconsin) gegründeten Herstellers prägt als Bestandteil des Laufflächenprofils sogar die Reifenschulter.

Der neue Reifen zählt zur Erstausrüstung der 2010er Dyna-Modelle Super Glide, Super Glide Custom, Street Bob und Low Rider. Für die Kombination mit älteren Motorrädern aus der Dyna-Baureihe ab Modelljahr 2006 ist er über das Harley-Davidson-Händlernetz erhältlich.

Zu den Besonderheiten gehört ein tief profiliertes Laufflächendesign für optimierte Bodenhaftung und überdurchschnittliche Wasserverdrängung für sichere Fahreigenschaften im Regen. Zugleich profitiert das Nasshandling von der jüngsten Generation synthetischer Polymere in der Gummimischung. Auf trockener Straße stabilisiert ein spezieller Aramid-Gürtel die Kontaktfläche mit der Fahrbahn. Die aus Polyester bestehenden Karkasslagen sollen die Komforteigenschaften weiter verbessern.

Scroll to Top