Wirtschaftsminister zu Guttenberg informiert sich über Autogasprojekt

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Die KÜS ist Partner im Projekt CO2-100minus der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes in Saarbrücken. Die Senkung der Kohlendioxid-Emission unter einen Wert von 100 Gramm pro gefahrenen Kilometer war und ist das Ziel dieser Forschungsaktion. Jetzt informierte sich Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bei einem Besuch in Saarbrücken über das Projekt. Anlässlich dieses Termins konnte auch der Bundesgeschäftsführer der KÜS, Peter Schuler, mit dem Wirtschaftsminister einige Worte wechseln.

Das Projekt CO2-100minus zeigt bereits erste handfeste Resultate. Die Professoren Dr. Thomas Heinze und Dr. Harald Altjohann konnten mit ihren Studenten die Benzinfahrzeuge auf alleinigen, so genannten monovalenten Gasantrieb umrüsten. Selbst die Startphase erfolgt nicht mehr mit Benzin. Umfangreiche Entwicklungsarbeiten im Bereich der Motorsteuerung waren hierzu erforderlich.

Peter Schuler zeigte sich für die KÜS als Projektpartner erfreut über die positive Entwicklung des Forschungsprojekts.

Homepage des Projekts: www.projekt-co2-100minus.de

Fotos: Oliver Kleinz, Becker & Bredel

Scroll to Top