DHL: Europaweite Beschaffungslösung für Jaguar Land Rover

Foto 1

DHL Supply Chain, Spezialist für Kontraktlogistik im Konzern Deutsche Post DHL, hat eine neue Lösung für die europaweite Beschaffungslogistik von Jaguar Land Rover eingeführt. Dadurch soll noch gezielter auf spezielle Anforderungen bei der logistischen Planung eingegangen werden. Das neue Konzept ergänzt einen Zulieferservice, den DHL seit August 2008 für den Fahrzeughersteller in Großbritannien realisiert hat.

Mehr als 980 Teil- und Komplettladungsverkehre verbinden wöchentlich die Standorte des Autobauers in Castle Bromwich, Solihull und Halewood.

Eine zentrale Rolle bei der neuen Beschaffungslösung kommt dem DHL Control Tower zu. Mit ihm übernimmt DHL die Schlüsselrolle bei Steuerung und Planung der Zulieferaktivitäten für Jaguar Land Rover. Durch den DHL Control Tower werden außerdem die Sendungsströme von 500 Automobilzulieferern aus 17 Ländern gebündelt.

Bereits wenige Wochen nach dem Start wurden innerhalb der Lieferkette nach DHL-Angaben Effizienzsteigerungen von mehr als zehn Prozent geleistet. Weitere Verbesserungen werden in den nächsten Monaten erwartet. Die neue Beschaffungsstrategie basiert auf der Kombination unterschiedlicher Transportservices, wie Teilladungen, Komplettladungen und verschiedene Formen von Sammeltransporten.

Text: Erwin Halentz
Quelle und Fotos: DHL

Scroll to Top