Hyundai i30: Jetzt optional mit Start-Stopp-Automatik

Foto 1
Foto 2

Ab sofort bietet Hyundai für seine Kompaktklasse-Modelle i30 und den Kombi-Ableger i30cw die Start-Stopp-Automatik ISG (Idle Stop & Go) in Verbindung mit dem 1.4- und dem 1.6-Liter-Benzinmotor für die Varianten mit Schaltgetriebe an.

Es spielt seine Stärken vor allem im Stadtverkehr aus: Sobald das Fahrzeug stoppt, schaltet ISG den Motor aus. Tritt der Fahrer im Stillstand dann wieder das Kupplungspedal, springt der Motor sofort wieder an. Dieser Vorgang geschieht ohne Verzögerung. Hyundai verspricht so eine Kraftstoffersparnis von bis zu einem Liter sowie eine Reduktion des CO2-Ausstoßes um bis zu 12 g/km. Bei den Diesel-Modellen der Baureihe i30 mit 1.6-Liter Hubraum hat Hyundai das ISG zur Einführung bis Ende 2009 angekündigt.

Scroll to Top