Toyota: Konzept “Nachhaltiges Autohaus” wird forciert

Beitragsbild
Foto 1

Nach der Vorstellung des Programms Nachhaltiges Autohaus beginnt Toyota mit der möglichst umwelt- und klimaschonenden Ausrichtung des europäischen Händlernetzes. Im französischen La Rochelle wurde jetzt der Grundstein für das landesweit ökologischste Toyota Autohaus gelegt. Der neue Betrieb an der Atlantikküste ist damit das erste von verschiedenen Pilotprojekten in Frankreich, Österreich, Slowenien und Deutschland, die als architektonische Vorbilder für diese flächendeckende Toyota-Initiative dienen. Der Automobilhersteller plant, mit umweltfreundlichen Neubauten und der Sanierung des rund 3.000 Standorte umfassenden europäischen Händlernetzes große Einsparungen beim Energie- und Wasserverbrauch sowie beim CO2-Ausstoß zu erzielen.

Zu dem Pilotprojekt in La Rochelle gehört unter anderem ein begrüntes Dach, das als natürliche Klimaanlage dient und zugleich Regenwasser aufnimmt. Hintergrund ist, dass so Tieren ein geschützter Lebensraum gegeben werden kann. Beheizt wird das Gebäude über ein klimaschonendes Erdwärmesystem. Mit Hilfe sämtlicher Umweltmaßnahmen wird das Ziel verfolgt, dass der Wasser- und der Stromverbrauch am Standort La Rochelle nach der Eröffnung 2010 rund 60 Prozent unter den Durchschnittswerten konventioneller Händlerbetriebe liegen soll.

Scroll to Top