Daimler: Hybrid-Lkw debütiert im Gefahrguttransport

Foto 1

Daimler Trucks North America hat zusammen mit der Eaton Corporation einen Hybrid-Lkw der Marke Freightliner entwickelt, der jetzt erstmals im Gefahrguttransport eingesetzt wird. Das mit dem Hybrid Electric Drivetrain System ausgestattete Fahrzeug, ein Freightliner Business Class M2e, wurde für den Kunden Pennington Gas Service entwickelt. Das Unternehmen ist auf die Lieferung von Propangas, vor allem für die US-Bundesstaaten Michigan, Ohio und Indiana, spezialisiert. Damit erfährt der Freightliner-Hybrid-Lkw nun seinen ersten Einsatz in der Belieferung gefährlicher Güter.

Das Fahrzeug ist mit dem Eaton parallel electric hybrid system ausgestattet, das dem Fahrer ermöglicht, den Dieselmotor entweder allein oder in Kombination mit dem elektrischen Motor zu verwenden. Der Hybridantrieb liefert beim Start zusätzliche Energie, was den Kraftstoffverbrauch reduziert. Um ein unmittelbares Feedback darüber zu erhalten, wie sich das Hybridsystem auf der Straße verhält, arbeiten Daimler Trucks North America und Pennington Gas zusammen mit dem Partner Telogis, einem führenden Hersteller von Software zur Überprüfung von Fahrverhalten.

Scroll to Top