Fiat: Neue Sportsitze für den Abarth Grande Punto

Foto 1
Foto 2

Gemeinsam mit Rennsportspezialist Sabelt hat Abarth neue Sitze für die Modellvarianten des Abarth Grande Punto entwickelt. Die unter dem Logo Abarth Corse by Sabelt vermarkteten Fahrer- und Beifahrersitze übertragen Sicherheits- und Funktionalitätsmerkmale aus dem Motorsport auf das Serienfahrzeug.

Die aufgrund der klappbaren Rückenlehne für Dreitürer geeigneten Sitze sind rund zehn Kilogramm leichter als die Seriensitze des bis zu 180 PS (132 kW) starken Abarth Grande Punto und bieten verstärkten Seitenhalt sowie die im Rennsport übliche, in die Rückenlehne integrierte Kopfstütze mit Durchführungen für Hosenträgergurte. Die spezielle Polsterung sorgt dafür, dass der im normalen Straßenverkehr gewünschte Sitzkomfort erhalten bleibt.

Entworfen in Kooperation des Abarth Style Center mit dem Sabelt Style Center, erinnert die Optik der neuen Sitze an die legendären Rennfahrzeuge Abarth 595 und Abarth 695 der 1960er Jahre. Die rot abgesetzten Nähte, Abarth Schriftzüge und das für den offiziellen Fiat Veredler charakteristische Skorpion-Logo sind eine Reminiszenz an historische Vorbilder. Zur Wahl stehen zwei Bezugsvarianten: schwarzes Leder der Edelmarke Poltrona Frau mit Alcantara-Einsätzen oder ein an Formel-1-Materialien erinnernder schwarzer High-Tech-Stoff.

Die Sitze Abarth Corse by Sabelt stehen zum Start für den dreitürigen Abarth Grande Punto sowie für die dreitürige Variante des Fiat Grande Punto zur Verfügung. Eine Ausweitung des Angebots auf weitere Fahrzeugmodelle von Abarth ist für die kommenden Monate geplant.

Scroll to Top