CD-Tipp der Woche

Foto 1

Christina Stürmer: In dieser Stadt. (Polydor-Amadeo/Universal)

Man nehme einen Hit, variiere ihn immer ein klein wenig und sichere sich auf diesem Wege einen Chart-Erfolg nach dem anderen. Das kann funktionieren, so lange man nur nach Umsatz-Erwartungen schielt. Es geht aber auch anders: Wenn jedes Album so klingen würde wie das vorherige, wäre es doch verdammt langweilig. Christina Stürmer findet klare Worte für ihre neue CD. Die Energie war einfach da und auch eine gewisse Vorstellung, welche Themen ich mit den neuen Songs anpacken will. Doch die Anfänge trafen das alles noch nicht auf den Punkt. Ich habe einige Songideen gehört, die für mich noch nicht weit genug nach vorne gingen. Songs müssen ja nicht nur zu meiner Stimme passen, sondern die Vision wiedergeben, die ich jetzt, wieder ein Jahr älter und mit all den neuen Erfahrungen und Eindrücken, erzählen möchte. Also sind wir bei diesem Album andere Wege gegangen, erklärt Christina die Entscheidung, beim neuen Album In dieser Stadt noch intensiver in den Songwriting-Prozess einzugreifen.

In Hamburg arbeiteten einige tolle Songwriter zeitgleich zusammen mit Mitgliedern meiner Band in kleinen Arbeitsgruppen an neuen Ideen. Ich bin immer von einer Kreativ-Kochstelle, also einem Studio zum nächsten gefahren und habe die Ideen gehört, mit ihnen gespielt, gesungen und ausprobiert – und sofort gewusst, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Einige Monate lang wurde immer wieder an Songs gefeilt, Themen besprochen, Melodien und Ansätze überarbeitet, bis Christina das Gefühl hatte, eine perfekte Auswahl an Songmaterial für die neue Platte zu haben. Persönliche Erlebnisse, aber auch Wertvorstellungen, Beobachtungen und Gedanken inspirierten die neuen Songs und fügten sich zu einem komplexen Album: Es geht um die Sicht, meine Sicht, aber auch die von vielen anderen Menschen, auf das Leben – mit all seinen scheinbar klaren und gleichzeitig komplizierten Wegen, es zu gehen. Ob es Freundschaft, Liebe oder die Gesellschaft ist – alles, was um uns herum passiert und wie man es wahrnimmt, ist auf diesem Album. Und das macht mich sehr stolz. Ich bin sehr zufrieden, dass wir es geschafft haben, solche Songs zu machen, beschreibt Christina Stürmer das Grundgefühl von In dieser Stadt. Aus diesen Worten spricht Selbstbewusstsein einerseits, aber auch eine gute Portion Bescheidenheit – sonst hätte sie sich ja auf bewährte Rezepte verlassen. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass Christina Stürmers Mut zur Veränderung sich bei diesen Aufnahmen in Form weiterer Hits auszahlen wird.

Scroll to Top