Harte Einschnitte bei Chrysler

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3

Der US-Autobauer hat die für die Milliarden-Kredite der US Regierung notwendigen Unterlagen vorgelegt. Der Wirtschaftlichkeitsplan sieht unter anderem vor:

1.) Verbesserung seines Produktportfolios;
2.) Fertigstellung seiner laufenden, aggressiven Restrukturierung;
3.) Erreichen von Kosten senkenden Zugeständnissen seitens der beteiligten Interessengruppen.

En détail will Chrysler innerhalb von 48 Monaten 24 Neuvorstellungen sowie die Einführung von Elektrofahrzeugen schaffen. Diese sollen, so das Unternehmen in seiner entsprechenden Presse-Veröffentlichung, dazu beizutragen, die gegenwärtigen Verbrauchsstandards der U.S.-Regierung zu erfüllen.Darüber hinaus hat man durch Zugeständnisse der Händler, der Zulieferer und der nachrangigen Kreditgeber auch diese mit ins Boot geholt.Gleiches gilt für die Gewerkschaften. Mit der UAW (United Auto Workers) wurde eine vorläufige Vereinbarung erreicht, die den Anforderungen der Kreditvergabe des U.S. Finanzministeriums entspricht.So will man erreichen, dass man anstelle des ursprünglichen Ersuchen nach einem Kredit in Höhe von sieben Milliarden US Dollar weitere zwei Milliarden US Dollar hinzu bekommt.Die Rückzahlung von Chrysler Arbeitskapitalkrediten mit Darlehensaufgeld soll im Jahr 2012 beginnen.

Text: Chrysler / Bernhard Schoke
\x09Fotos: Werk / Bernhard Schoke

Nach oben scrollen