Honda spendiert dem “Jazz” eine Runderneuerung

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Noch mehr Platz schaffen stand ganz obenan im Lastenheft für die Konzeption des neuen Honda Jazz.

So wurde durch die Verlagerung des Tanks unter die Vordersitze im Fond Raum für die Magic Seats, die fast schon magische Rücksitzanlage geschaffen, bei der ein einziger Handgriff zum Versenken der Einzelsitze aus, ohne dass die Vordersitze zuvor nach vorn verschoben werden müssen. Dies schafft im Handumdrehen eine ebene Ladefläche. Weiterhin ist auch das kinositzähnliche Hochklappen der Sitzflächen möglich. So können nach Honda-Angaben hinten bis zu 1.280 mm hohe Gegenstände transportiert werden.

Das variable Fondsitzsystem wird durch einen flexibel gestaltbaren Gepäckraum ergänzt. Der zweigeteilte Kofferraum (1.4-Liter-Modelle) bietet zusätzlichen Stauraum unter dem Ladeboden, wie von den Modellen Civic und Accord Tourer bekannt. Zusätzlich zu dem 64 Liter fassenden unteren Stauraum kann zum Beispiel eine vertikale Teilung des Laderaums erzielt werden, wenn der hintere Teil der Bodenplatte nach oben geklappt wird. Dann können schwere Gegenstände parterre und sensible oder leichte Reiseutensilien sicher darüber verstaut werden. Insgesamt bietet der neue Jazz ein Kofferraumvolumen von 399 Liter (VDA).

Zwei neu entwickelte Motoren (1.2 und 1.4 Liter Hubraum) kommen künftig zum Einsatz im Honda Jazz. Der 1.2 Liter i-VTEC Motor leistet 90 PS (zuvor 78 PS). Im Vergleich zum i-DSI Vorgänger mit 83 PS bringt es der neu entwickelte 1.4-Liter-Benziner-Motor auf 100 PS bei einem Drehmoment von 127 Nm. Alle Modelle mit Schaltgetriebe verfügen über eine Schaltempfehlungsanzeige, die den Fahrer über den besten Schaltzeitpunkt für wirtschaftliches Fahren informiert.

Serie bei allen Modellen sind sechs Airbags, Dreipunkt-Sicherheitsgurte für alle Passagiere sowie das Stabilisierungsprogramm VSA (Vehicle Stability Assist). Erstmals ist der Jazz mit Gurtwarnern für die Sitze vorn und hinten ausgerüstet. Die Vordersitze verfügen über aktive Kopfstützen, die die Auswirkungen eines potentiellen Schleudertraumas auf ein Minimum reduzieren sollen.

Mit der Einführung des neuen Jazz ist das komplette Modellprogramm von Honda serienmäßig mit dem Stabilisierungsprogramm VSA ausgestattet.Der neue Honda Jazz wird auf der Mondial de l'Automobile 2008 in Paris im Oktober erstmals in Europa vorgestellt. Der Verkauf des Jazz in Deutschland erfolgt ab Anfang November 2008.

Scroll to Top