Porsche: Deutschland-Premiere für Boxster RS 60 Spyder

Foto 1
Foto 2

Porsche zeigt auf der AMI 2008 erstmals den neuen Boxster RS 60 Spyder in Deutschland.

Mit acht Gesamtsiegen im Rahmen der American Le Mans Series (ALMS) 2007 hat sich der RS Spyder als jener in Deutschland konstruierte und gebaute Rennwagen mit den meisten internationalen Gesamtsiegen erwiesen. Außerdem verwendet der RS Spyder bei seinen Erfolgsfahrten in Amerika den umweltverträglichen E10-Treibstoff mit zehn Volumen Prozent Bioethanol.

An die großen Rennerfolge der 60er Jahre erinnert dagegen die neueste Version des Mittelmotor-Zweisitzers Porsche Boxster. Der RS 60 Spyder greift in Farbe, Form, Ausstattung und Philosophie die Porsche-Rennsport-Ära der 60er Jahre wieder auf. Der dank einer Sport-Abgasanlage 303 PS (223 kW) starke Boxster verspricht in Kombination mit dem serienmäßigen Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie 19-Zoll-Rädern sportliche Fahrdynamik. Der Roadster im Stil der 60er Jahre ist gemäß dem Jahrgang des Vorbilds, dem Porsche 718 RS 60 Spyder von 1960, auf 1960 Stück begrenzt.

Scroll to Top