Kia plant “eco”-Versionen von allen drei cee’d-Modellen

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Kia Motors wird seine Produktpalette ab Anfang 2009 um eco-Versionen der cee'd-Modelle ergänzen. Sämtliche Technologien, die in der Studie eco_cee'd zum Einsatz kamen, werden auf die neuen eco-Modelle übertragen, die voraussichtlich ab Dezember 2008 im Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina vom Band laufen werden.

Die Motoren der eco-Modelle werden bereits die Abgasnorm Euro 5 erfüllen, die erst ab Januar 2011 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge gilt. Zu den Motor-Veränderungen, die vom Konzeptfahrzeug auf die eco-Reihe übertragen werden, gehören Maßnahmen, die die Kraftstoffeffizienz steigern und die Abgas-Emissionen senken, wie etwa ein geringerer Turbolader-Druck (Dieselmodelle), die Optimierung des Einspritzzeitpunktes, die Modifizierung des Restgasgehaltes und die Reduzierung der inneren Motorreibung.

Um maximalen Nutzen aus den Verbesserungen von Aerodynamik und Antriebsstrang zu ziehen, werden alle eco-Modelle mit dem neuen Start-Stopp-System ISG (Idle Stop&Go) von Kia ausgerüstet, das mit einem Smart Battery Power Management kombiniert ist. Dieses System arbeitet mit Bremsenergie-Rückgewinnung. Es lädt während des Abbremsvorgangs automatisch die Fahrzeugbatterie auf und schaltet den Motor ab, sobald der Wagen steht und kein Gang eingelegt ist. Vor allem im Stadtverkehr verringert dieses System deutlich den Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffausstoß.

Scroll to Top