Truck “Axor” mit Mercedes Power-Shift

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Unmittelbar nach der Markteinführung des vollautomatisierten Schaltsystems Mercedes Power-Shift im Mercedes-Benz Actros kommt das automatisierte 12-Stufen-Schaltgetriebe jetzt auch im Axor zum Einsatz. Angeboten wird das Leichtbaugetriebe zunächst für die Axor Sattelzugmaschinen 1843, 1840 und 1836 mit 12-Liter-Motor und 428 PS/2100 Nm bis 360 PS/1850 Nm. Zu Beginn des kommenden Jahres werden auch die dreiachsigen 6×2-Fahrgestelle 2543 bis 2536 optional mit Mercedes Power-Shift lieferbar sein. Gegenüber der 16-Gang-Telligent Schaltung hat Mercedes Power-Shift einen Nutzlastvorteil von 50 kg, gegenüber der 9-Gang-Handschaltung sind es 40 kg.

Power-Shift bietet dem Fahrer verschiedene Zusatz-Fahrprogramme. Eine Exklusiv-Option im Axor ist die Turbobrake. Sie erweitert auf Wunsch die serienmäßige Dauerbremse und kann im Bereich über 2.000 Motorumdrehungen mit 450 Kilowatt (612 PS) verschleißfreier Dauerbremsleistung in vielen Fällen einen schwereren und teureren, Sekundärretarder ersetzen. Gegenüber diesem hat die Turbobrake einen Nutzlastvorteil von 80 kg.

Zur Unfallprävention bietet Mercedes-Benz auch für den Axor eine Reihe dieser Sicherheitssysteme an. Sie helfen dem Fahrer dabei, kritische Situationen zu meistern. Dazu zählen die Telligent Stabilitätsregelung, der Telligent Spurassistent und der Telligent Abstandsregeltempomat sowie die Wankregelung für zwei- und dreiachsige Pritschenwagen.

Scroll to Top