Salvador Dalí im Berliner Automobilforum

Foto 1

Salvador Dalís beständiger Drang nach Größe und Popularität hat ein Symbol: die Giraffe. In vielen Bildern des Surrealisten kommt das höchste Tier der Erde vor. Stets mit einer Mähne aus Feuer. Ein Motiv, wie geschaffen für Pyrotechniker. Eine pyrotechnische Firma in Avion erteilte denn auch Dalí den Auftrag für seine Allee der brennenden Giraffen. In seiner Lithografie bilden zweimal vier Giraffen ein flammendes Spalier. Also insgesamt acht. Oder doch neun?

Wer hat sich da ins Automobilforum Unter den Linden geschlichen? Nummer Neun zieht mit vielen kleinen Škoda Logos auf dem Giraffenkleid die Blicke der Besucher auf sich. Die Marke geht unter die Surrealisten, jedenfalls bis Ende August 2007

Im Automobilforum, der Konzernrepräsentanz Unter den Linden in Berlin, präsentiert Kulturpartner Škoda vom 28. Juni bis 26. August die Ausstellung Chagall – Picasso – Dali: Klassiker der Moderne. Ein besonderer Höhepunkt im Reigen der diesjährigen Ausstellungen in Berlin, sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit in seinem Grußwort. Mehr als 200 Originalarbeiten der drei Großen auf Papier, darunter 50 Originale, dokumentieren die Blütezeit der Modernen Kunst im Paris in den 50er, 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Paris war in jenen Dekaden das Zentrum der modernen Kunst. Den Farboffset-Druck gab es noch nicht. Einzig die Lithografie ermöglichte die Herstellung großformatiger, farbiger Plakate. Die großen Meister entdeckten die Technik für sich und warben mit diesen Originalplakaten für ihre eigenen Ausstellungen oder – als Pioniere des Tourismus-Marketing – für Städte wie Nizza und Paris.

In der Ausstellung sind Farblithografien zu sehen, die der Betrachter – dank des speziellen Druckverfahrens, das die vielfältigen Möglichkeiten handgemalter Zeichnungen zulässt – oft für Aquarelle hält. Teilweise mussten dafür bis zu 40 Lithografie-Steine, jeder mehrere Zentner schwer, hergestellt werden.

Wer will, kann die Litho-Technik an einer 100 Jahre alten Originalpresse selbst ausprobieren. Die im Handabzugsverfahren hergestellten Originalplakate und Buchillustrationen, damals noch bezahlbare Kunstwerke, erzielen heute nicht selten fünfstellige Preise auf dem internationalen Sammler- und Kunstmarkt. Liebhaber der im Handabzugsverfahren produzierten Originalplakate und Buchillustrationen finden nun auch im Automobilforum in Berlin einen sehenswerten, von Marc Chagall dominierten Ausschnitt dieses plakativen künstlerischen Schaffens. Die Blätter zur Bibel von Marc Chagall und Salvador Dali gehören dazu. Der direkte Vergleich erweist sich als spannend und ist selten möglich.

Passend zu einer Plakatausstellung ist die Eingangskulisse zur Ausstellung im Automobil Forum sehr plakativ der Lithografie Allee der brennenden Giraffen von Salvador Dalí nachempfunden. Kulturpartner Škoda verbindet mit der majestätischen Kreatur die Geschwindigkeit. Die Giraffe ist schließlich nicht nur das höchste Tier der Erde, sondern auch eins der schnellsten. Mit Tempo 60 nimmt sie es auf Kurzstrecken locker mit einem Rennpferd auf. Die neunte Grüne Giraffe vor der Ausstellung im Automobilforum ist jedoch eine Hommage von Kulturpartner Škoda an den großen Dali sowie an Chagall und Picasso. Mit einem pyrotechnischen Spektakel wird die acht Meter hohe Skulptur mit ihren acht Artgenossen zur Langen Nacht der Museen in Berlin vor dem Roten Rathaus entzündet.

AUSSTELLUNG
Chagall – Picasso – Dalì. Klassiker der Moderne.
Automobil Forum, Berlin
Unter den Linden/Friedrichstraße 28. Juni bis 26. August 2007
montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr
samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr
Telefon: 030 / 209 21 200
Sonderführungen von Schulklassen: 0172 699 7125

www.automobilforum-berlin.de

Scroll to Top