Fiat modernisiert eine Ikone

Foto 1
Foto 2
Foto 3
Foto 4

Er war einer der Kleinsten und weckt noch heute bisweilen große Emotionen. Der Fiat 500 zog 1957 aus, um die Herzen einer ganzen Generation zu erobern. Exakt 50 Jahre später knüpft der Urenkel des italienischen Kult-Automobils an diese Sympathieoffensive an. Der Neue Fiat 500 wird von einem Ausstattungs- und Zubehörprogramm begleitet, für das der Hersteller nicht weniger als 550.000 unterschiedliche Versionen des als Lifestyle-Flitzer konzipierten Autos in Aussicht stellt. Die Individualisierungsmöglichkeiten reichen dabei vom farblich zum Karosserielack passenden Keycover für den Schlüssel und die Zündung, über Klebedekor-Sets, Aerodynamik-Kits, bis zu 16 Zoll große Leichtmetallfelgen und leistungsfähige Audioanlagen bis hin zu Ausstattungsdetails wie das auf Bluetooth basierende Telematik-Navigationssystem Blue&MeT Nav, eine Volllederausstattung oder den Duftspender für den Innenraum.

Der Neue Fiat 500 wird ab Oktober 2007 in Deutschland angeboten. Zur Wahl stehen dann drei Motorversionen – zwei Benziner mit 73 kW/100 PS bzw. 51 kW/69 PS und ein Multijet-Turbodiesel mit 55 kW/75 PS – sowie die Ausstattungslinien Pop, Lounge und Sport. Die Serienausstattung umfasst u. a. sieben Airbags, Bremsen-Antiblockiersystem, die elektrische Servolenkung Dualdrive sowie ein Radio mit integriertem CD-Player und MP3-Funktion.

Scroll to Top