Peugeot: Ab März 1007 mit 1,6-Liter-HDi FAP lieferbar

Foto 1
Foto 2

Ab März ist für den Peugeot 1007, der als einziger Kleinwagen serienmäßig über zwei elektrisch betätigte Schiebetüren verfügt, der1,6-Liter-HDi (80 kW/109 PS) mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP zu Preisen ab 18.350 Euro für den 1007 Tendance HDi FAP 110 lieferbar. In der zweiten lieferbaren Version Sport kostet der 1007 HDi FAP 110 ab 19.000 Euro.

Mit dem 1,6-Liter-HDi FAP, der sich bereits in zahlreichen Baureihen von Peugeot bewährt hat, erreicht der 1007 eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h, während der Durchschnittsverbrauch bei lediglich 4,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer liegt. Gleichzeitig überzeugt der Micro-Van mit besonders niedrigen CO2-Emissionen von nur 125 g/km.

Noch bis 30. April ist der Micro-Van 1007 für Privatkunden zum Aktions-Einstiegspreis ab 11.990 Euro anstatt 14.500 Euro für den 1007 Filou 75 (54 kW/73 PS) verfügbar, was einen Kundenvorteil von 2.510 Euro auf den Listenpreis bedeutet.

Scroll to Top