GM: Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellen-Technik

Foto 1

Sequel nennt sich ein Konzeptfahrzeug, mit dem General Motors zum ersten Mal seine Brennstoffzellen-Technologie in einem fahrbaren Auto umsetzt. Gleich drei Elektromotoren – jeweils einer an der Vorderachse und an jedem Hinterrad – sorgen für eine Leistung von 180 kw / 245 PS des Aluminium-Autos, das unter dem Label von Chevrolet gebaut wurde. Das viersitzige SUV mit der emissionsfreien Antriebstechnologie soll eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h erreichen, in absehbarerer Zeit allerdings nicht zur Serienreife kommen Die Beschleunigungsleistung der Elektromotoren, so GM, stehe sofort vom Start weg zur Verfügung Bis Tempo 100 brauche der 2,2 Tonnen schwere Prototyp, der mit einer Allradlenkung ausgestattet ist, daher lediglich zehn Sekunden. Die Stromversorgung der Motoren übernimmt eine Lithium-Ionen-Batterie mit 65 kW im Heck. Diese wird über eine Brennstoffzelle mit 73 kW Leistung sowie über zurückgewonnene Bremsenergie aufgefüllt. Der Wasserstofftank fasst acht Kilogramm des Gases und ist im Fahrzeugboden eingelassen und durch verstärkte Chassis-Streben geschützt. GM gibt die Reichweite pro Tankfüllung mit 480 Kilometer an.

Text: Jürgen C. Braun

Scroll to Top