Toyota: Ein Hiace-Bus als Bandfahrzeug für “Brings”

Beitragsbild
Foto 1

Superjeilezick für Brings Wirklichkeit. Toyota Deutschland übergab heute zusammen mit der Privatbrauerei Gaffel ein Spezialmodell, das komplett nach den Wünschen der Top-Band ausgestattet wurde.

Da wir jährlich mehrere tausend Kilometer zu den verschiedensten Veranstaltungen fahren, ist der wichtigste Aufenthaltsort unser Auto, sagt Brings-Frontman Peter Brings. Das 5,25 Meter lange Fahrzeug wurde auf die Bedürfnisse von Brings zugeschnitten, so dass sie jetzt zu jedem Konzert mit der nötigen Konzentration und Ruhe anreisen können. So gibt es eine Innenausstattung mit beheizten schwarzen Ledersitzen, dickem Teppichboden, Staufächern und Getränkehaltern sowie einer optimalen Geräuschdämmung. Darüber hinaus noch ein paar Extras wie Bildschirme in den Kopfstützen der vorderen und mittleren Sitzreihe über die nicht nur TV- Empfang möglich ist. Auch DVDs können abgespielt und eine Spielekonsole bedient werden. Dafür wurden sogar an jedem Sitz Klapp-Tischchen montiert. Für kühle Getränke wie Gaffel Kölsch Frei sorgt der Kompressor-Kühlschrank mit großer Schublade, der unter einer Sitzbank verstaut wurde. Die Rückfahrkamera erleichtert das Rangieren für den Fahrer und überdies gibt es auch noch jede Menge Stauraum für die Instrumente der fünf Musiker.

Nicht zuletzt kam die Formel Eins mit ins Spiel, erkennbar am in Wagenfarbe lackierten Heckspoiler. Im Frühjahr folgt noch das Diesel Engine Perfomance Kit von der Toyota Motorsport GmbH, das die Leistung des 2,5-Liter D-4D mit Common-Rail-Dieseldirekteinspritzung von 86 kW (117 PS) auf 98 kW (134 PS) anhebt. Eine gewisse Grundgeschwindigkeit und ein hoher Sicherheitsstandard sind für uns absolut notwendig, betont Bassist Stephan Brings.

Scroll to Top