Subaru: Mit Software gegen hohen Spritverbrauch

Foto 1
Foto 2
Foto 3

Mit dem Slogan Aus Eins mach Drei bewirbt der japanische Allradspezialist Subaru eine neue Technik zur Motorsteuerung. Der SI-Drive – SI steht für Subaru Intelligent – lässt dem Fahrer die Wahl, auf Knopfdruck zwischen drei unterschiedlichen Motorkennfeldern zu wechseln. Je nachdem ob er lieber ökonomisch sparsam, sportlich oder sehr sportlich unterwegs sein will, kann er eine der drei definierten Charakteristiken auswählen. Das S für den Sportmodus könnte auch für Standard stehen, denn es ist weitgehend mit der bislang verwendeten Einstellung des Sechszylinder Boxers identisch. Im Intelligent-Modus reduziert Subaru die Leistung des Triebwerks um etwa 20 Prozent. Die maximale Drehzahl ist geringer, die Drehmomentkurve flacher, das Getriebe schaltet früher und die Drosselklappe öffnet sich nur zu maximal 72 Prozent. Bei 245 Basis-PS verbleiben auch im reduzierten Betrieb noch genügend Kraftreserven, um gelassen und souverän im Verkehr mit zu schwimmen. Der Verbrauch sinkt um rund zehn Prozent. Um den Fahrer zusätzlich zu einer sparsamen Fahrweise zu animieren, hat Subaru ein Econometer entwickelt, das anzeigt, ob man gerade sparsamer oder durstiger als im Durchschnitt unterwegs ist.

Im Sport oder Standard-Modus ändert sich gegenüber dem herkömmlichen Subaru-Motor nichts. Erst in der Variante Sport Sharp sind die Kennfelder so gesetzt, dass der Motor schneller hochdreht, das Auto fühlbar besser am Gas hängt und insgesamt spontaner auf die Fahrwünsche reagiert. Mehr Leistung erzeugt der scharfe Modus allerdings nicht. Der SI-Schalter verwandelt tatsächlich den Charakter des Motors. Für die meisten Kunden dürfte die leistungsreduzierte und verbrauchsoptimierte Form im Alltag völlig ausreichen. Auf Knopfdruck gibt es dann einen netten Leistungsschub, wenn man kurzfristig umschaltet um schneller zu überholen. Wie sich Leistungsabgabe und Drehmomentkurve verändern, kann man übrigens im Display ablesen, falls man es im Gasfuß nicht merkt.

Ab dem Modelljahr 2007 ist der Subaru SI-Drive in den Baureihen Legacy und Outback mit Sechszylindermotoren und Automatik serienmäßig eingebaut. Die Preise für die Legacy Limousine mit dem 3.0 Liter Motor beginnen bei 36.700 Euro. Der Kombi startet bei 37.900 Euro. Der Normverbrauch mit Automatik liegt bei 9,8 Litern (Legacy und Outback). Als Handschalter ohne SI-Drive genehmigt sich der Legacy 12,1 Liter. Neben der Charakter stärkenden Elektronik hat Subaru der Baureihe Legacy auch ein zartes Facelift angedeihen lassen. Dazu gehören neue Scheinwerfer, eine etwas rundere Nase und ein schickeres Interieur mit neuen Blenden und Schaltern im Bereich der Mittelkonsole.

Text: Günter Weigel

Scroll to Top