Land Rover: “Fuel Guard” verhindert Tankfehler

Beitragsbild
Foto 1
Foto 2

Fuel Guard nennt Land Rover eine Innovation für den Land Rover im Modelljahr 2007: Sie verhindert das versehentliche Betanken des neuen Range Rover TDV8mit Benzin anstelle von Diesel.

Die in den Tankeinfüllstutzen integrierte Vorrichtung erkennt, ob der Range-Rover-Fahrer eine Zapfpistole für Diesel oder Benzin eingeführt hat: Das etwas dünnere Einfüllrohr der Benzin-Zapfpistole reicht dabei tiefer in den Stutzen hinein. Sollte dieses Versehen passieren, aktiviert Fuel Guard automatisch ein mechanisches Verschlusssystem, das das Einströmen von Benzin komplett unterbindet.

Die Folgen falscher Kraftstoffe im Auto werden oft unterschätzt. Allein in Großbritannien wurden 2005 mehr als 100.000 Fälle gezählt, in denen falscher Kraftstoff getankt wurde.

Scroll to Top