Fiat Panda: Zwei neue Versionen zum Modelljahr 2007

Foto 1
Foto 2

100 HP nennt Fiat eine besonders sportlich ausgelegte Version des Panda. Das neue Top-Modell der Kleinwagen-Baureihe leistet mit 1.4-Liter-Vierventil-Motor 75 kW (100 PS). Serienmäßig sind Lederlenkrad, Sportsitze, neue 15-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 195/45 R15 und ein schwarzes Armaturenbrett mit Chromelementen, Nebelscheinwerfer, ein RDS Autoradio mit CD-Player sowie eine geteilte Rücksitzbank.

Von außen ist die Sportversion, die auf der Emotion-Variante basiert, an Spezialstoßfängern und sportivem Lufteinlassgitter, Spoiler sowie verchromtem Auspuffendrohr zu erkennen.

Einen Doppelnamen gibt Fiat der zweiten Kleinwagen-Neuheit: Panda Panda heißt die Erdgas-Variante des Kleinwagens mit 39 kW (52 PS) starkem 1.2-Liter-Motor. Dieser Motor arbeitet wahlweise im Benzin- und Erdgasbetrieb, die beiden Gasflaschen (Volumen 72 Liter) sind im vom Fiat Panda 4×4 übernommenen Fahrzeugboden untergebracht. Die Kapazität der beiden Gasflaschen ermöglicht eine Reichweite von rund 300 Kilometern. Der Fiat Panda Panda basiert auf der Ausstattungsversion Dynamic und startet Anfang 2007.

Scroll to Top